Glocke für die „Franz von Assisi Kapelle“ gegossen

Glocke für die „Franz von Assisi Kapelle“ gegossen

Am höchsten Berg des Weinviertels wird derzeit eine Kapelle errichtet. Die Glocke dafür wurde am 24. März 2022 in Innsbruck gegossen.

Einen Monat nach dem Spatenstich machte sich eine Gruppe der NÖ Berg- und Naturwacht der Ortsgruppe Gnadendorf auf den Weg nach Innsbruck zur traditionsreiche Glockengießerei Grassmayr, in der die Glocke für die Franz von Assisi Kapelle gegossen wurde.

Die 35 kg schwere Glocke mit Engelskrone trägt neben einem Schriftband und dem Gießerwappen auch das Bild des Heiligen Franz von Assisi. Am oberen und unteren Rand sind Ornamentbänder angeordnet. Der Heilige „Franz von Assisi“ wurde deshalb auserwählt, weil er bekanntlich der Schutzpatron der Tiere, Natur und Umwelt ist und dies zum Standort der Kapelle im Wald im Naturpark Leiser Berge passt.

Nach dem Segen von Pfarrer Pater Nicholas Thenammakkal wurden vom Team der Glockengießerei Grassmayr insgesamt fünf Glocken gegossen. Erklingen wird die Franz von Assisi Glocke mit einem Durchmesser von 38 cm ab Sommer 2022 in der Tonart c#-des3 in der neu errichten Kapelle am Buschberg.