„CULTAN“ – neue Wege in der Düngung

„CULTAN“ – neue Wege in der Düngung

Vor kurzem besichtigte ich eine neue Technik für die Ausbringung von Dünger auf landwirtschaftlichen Flächen.

Die CULTAN-Düngung (Controlled Uptake Long Term Ammonium Nutrition), auch „kontrollierte Langzeitammoniumernährung“ genannt, wird von unseren Kollegen aus dem Maschinenring Hollabrunn-Horn nun schon die 2. Saison durchgeführt. Mit den Erkenntnissen und Versuchsergebnissen aus dem Vorjahr hat sich sowohl ablauftechnisch als auch maschinell einiges geändert. Aus diesem Grund statte ich gemeinsam mit unserem Mitarbeiterteam den Kollegen unseres Nachbarmaschinenringes einen Besuch ab.

Bei dieser Düngungsmethode wird der Flüssigdünger mittels Injektion direkt in den Boden eingebracht und als Depot angelegt. Die Pflanze wächst an dieses Depot heran und nimmt den Dünger dann über die Wurzeln auf. Dazu wird natürlich eine komplett andere Düngungstechnik als bisher benötigt und auch die Logistik ist eine Herausforderung.

Ein interessantes Thema, dass auch gerade bei uns im Trockengebiet Vorteile hat. Ob diese Düngungsvariante aber auch in unserem Einzugsgebiet stärker kommen wird, hängt natürlich in erster Linie von den Landwirtschaftlichen Betrieben ab.