Home » Blogbeiträge » Weihbischof Helmut Krätzl verstorben

Weihbischof Helmut Krätzl verstorben

1879

Heute am 2. Mai 2023 ist der Wiener Weihbischof Helmut Krätzl verstorben.

Am 20. November 1977 wurde Krätzl – gemeinsam mit Florian Kuntner – im Wiener Stephansdom von Kardinal Franz König zum Weihbischof der Erzdiözese Wien geweiht.

Krätzls bischöflicher Wahlspruch lautet: “In der Kraft Gottes”. Er entstammt dem Zweiten Timotheus-Brief, in dem Paulus seinen Schüler Timotheus ermutigt, standzuhalten in allen Prüfungen des Lebens. Helmut Krätzl war Zeremoniär von Erzbischof König, als Stenograf beim Zweiten Vatikanischen Konzil mit dabei. Von 1964 bis 1969 Jahre war Krätzl als Pfarrer in Laa an der Thaya tätig.

Mit Bischof Krätzl unterwegs

In den letzten Jahren begleitete ich Weihbischof Krätzl bei einigen Veranstaltungen und Gottesdiensten mit der Kamera. Dabei lernte ich ihn etwas näher kennen. Ein toller Pfarrer, ein Mensch mit dem man auch im hohen Alter noch über die Themen dieser Zeit diskutieren konnte. Ich bin echt Dankbar für diese Begegnungen mit ihm.

Bild bei der Orgelsegnung in Gnadendorf am 27. August 2006

Über 300 Fotos befinden sich in der Bilddatenbank, darunter Fotos von:

Beitrag teilen: